close
 
login
Amir Sheikhzadegan
  • Forschungsdoktorassistent, Universität Freiburg (CH), Departement Sozialwissenschaften, Bereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit
  • Mitverantwortlich für die Redaktion von "Newsletter Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit", Universität Freiburg (CH) (Seit der Lancierung des Blattes 2007)
Kontakt

+41 26 300 77 91, +41 76 22 22 677

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ausbildung und Abschlüsse
  • Lizentiat in Soziologie, Ethnologie und Informatik, Universität Zürich (1993).
  • Doktorat, Universität Zürich (2003). Titel der Doktorarbeit: Der Griff des politischen Islam zur Macht: Iran und Algerien im Vergleich.
Frühere Positionen
  • Assistent und Oberassistent, Soziologisches Institut, Universität Zürich, 2004-2008
  • Doktorassistent, Universität Freiburg (CH), Departement Sozialwissenschaften, Bereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, 2006-2011.
Forschungsprojekte
  • Nationalfondsprojekt zum Thema "Freiwillige Assoziationen, multiple Identitäten und Toleranz. Eine Rekonstruktion narrativer Identitäten von Assoziationsmitgliedern mit besonderer Berücksichtigung von MuslimInnen in der Schweiz", seit Januar 2012.
  • Dissertationsprojekt zum Thema "islamisch artikulierte Bewegungen in Iran und Algerien", unterstützt von Reiser-Siemssen Stiftung.
Forschungsinteressen

Narrative Idenittät von Musliminnen und Muslimen in der Schweiz, soziopolitische Bewegungen in islamisch geprägten Gesellschaften, Islam im Weltsystem, Identitätsforschung, Transkulturalität, Entwicklungssoziologie, Kultursoziologie, Zivilgesellschaft.

Akademische Publikationen

Monographien

  • 2003: Der Griff des politischen Islam zur Macht: Iran und Algerien im Vergleich. Dissertation. Bern [etc.]: Peter Lang Verlag.

Artikel

  • 2012: Was bedeutet eigentlich Multikulturalismus? Newsletter Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, Oktober 2012, Nr. 11, 35-42.
  • 2011: Die Girls von Teheran: Die Revolutionsavangarde, Das Magazin, 38/2011, S. 23-26.
  • 2010: Moscheen als Knotenpunkte sozialer Netzwerke, Newsletter Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, Nr. 7, 12-16.
  • 2010: Ethnic Identity among the Iranian Azeris. SGMOIK Bulletin, Frühjahr 2010, Nr. 30, 14-16.
  • 2010: Islam in China. Universitas, La Chine: Ein Land auf der Überholspur, Juni 2010: 4, 20-21.
  • 2007: Islamwissenschaften in der Schweiz: einige Gedanken aus soziologischer Warte. SGMOIK Bulletin, Herbst 2007, Nr. 25., 21-23.
  • 2007: Islam in Europa: Einige Federstriche. Newsletter Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, 1/2007, 1-3.
  • 2006: Ein gerechter Nahost-Friede. Tages Anzeiger, 31.7.2006, S. 6.
  • 2006: Die islamische Welt und der Westen. UniMagazin, 2006, Nr. 2, 50-51.
  • 2005: Die iranische Revolution von 1979: Eine makrosoziologische Analyse. Asiatische Studien, 59(3), 857-878.

Beiträge in Sammelbänden

  • 2008: Islam in Iran: zwischen Gewalt und liberalem Gedankengut. In: Abbt, Christine und Donata Schoeller (Hrg.): Im Zeichen der Religion. Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam (173-192). Frankfurt/Main: Campus Verlag.
  • 2007: Islam in the World System. In: Herkenrath, Mark (ed.). The Regional and Local Shaping of World Society (151-175), Münster [etc.]: LIT Verlag.

Buchrezensionen

  • 2008: Najmabadi, Afsaneh (2005): Women with Mustaches and Men without Beards: Gender and Sexual Anxieties of Iranian Modernity. Berkeley [etc.]: University of California Press. Asiatische Studien, LXII 4, 2008, S. 1246-1249.
  • 2008: Salvatore, Armando (2007): The Public Sphere: Liberal Modernity, Catholicism, Islam. New York: Palgrave Macmillan. DAVO-Nachrichten, Band 28, Dez. 2008, S. 108-109.
Vorträge
  • 2012: Nollert, Michael und Amir Sheikhzadegan, Bridging Solidarity as a Basis of Tolerance: Muslims Between Solitary and Multiple Identities, paper presented at the interdisciplinary conference Solidarity, Memory and Identity, University of Gdańsk, 20-21 September 2012.
  • 2012: Sheikhzadegan, Amir und Michael Nollert, Zwischen kollektiver und multipler Identität: Identitätsprofile von Mitgliedern muslimischer Organisationen in der Schweiz, 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), 01. 05. Oktober 2012 in Bochum und Dortmund.
  • 2012: Sheikhzadegan, Amir und Michael Nollert, Muslim organizations and the public good: a case study of the Ahmadiyya Muslim Jamaat in Zurich, paper presented at the Workshop Religion and Civic Engagement of Immigrant Youth Groups, 7. September 2012, Universität Luzern.
  • 2012: Sheikhzadegan, Amir und Michael Nollert, Multiple or solitary social identities? A reconstruction of narrative identities of members of Muslim voluntary associations in Switzerland, paper presented at the Second ISA Forum of Sociology, Buenos Aires, Argentina, August 1-4, 2012.
  • 2010: "Dialectics of societal change and political thought in Iran since 1990s", 26.08.2010, Zentrum Moderner Orient (ZMO), Berlin.
  • 2010: "Der grosse iranische Wissenschaftler und Staatsmann Dr. Gholam-Hossein Sadighi: Ein Portrait", Universität Zürich auf die Einladung des Vereins Iranischer Akademiker/innen und Studierende in Zürich (VIAS), 29.10.2010.
  • 2009: "Islam zwischen Stigma und Identität", Facetten des Islam im Kanton Zug, Das Integrationsnetz Zug, 30. September 2009, Stadt- und Kantonsbibliothek Zug.
  • 2009: "Teheran im Wandel der Zeit". inside Teheran out: Künstlerische Positionen aus der Metropole - 13. September 2009 bis 10. Januar 2010, Forum Schlossplatz, Aurau.
  • 2009: "The Characteristics of the New Democratic Movement in Iran". 16. Internationaler Kongress der DAVO, Universität Bonn, 8. - 10. Okt. 2009
  • 2009: "City and Ideology: Teheran before and after the Revolution of 1979". The Contemporary Oriental City from Linguistic, Literary and Cultural Perspective. Jagielonian University, Krakow, May 20-22, 2009.
  • 2009: "Auf- und Abstieg der islamischen Zivilisation". Vortrag im Rahmen der Farewell-Ringveranstaltung von Prof. Dr. Volker Bornschier, 5. März 2009, Universität Zürich.
  • 2009: "Missbrauch des Sakralen zu profanen Zwecken: Der schiitische Islam in Iran im Dienste der politischen Macht". Papier präsentiert an der Konferenz "Missbrauch" in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft Realitäten, Fiktionen und gesellschaftliche Antworten, 15./16. Jan. 2009, Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, Universität Fribourg.
  • 2008: "Gesellschaftlicher Wandel in Iran". Vortragsreihe, Soziologisches Institut der Universität Zürich, 30. Oktober 2008.
  • 2008: "Historisch-vergleichende Methode in der Sozialforschung: Eine Einführung". Department für Sozialpolitik und Sozialarbeit, Universität Fribourg, 21. Oktober 2008.
  • 2007: "'Krieg ist ein Segen': der iran-irakische Krieg (1980-88) und die Institutionalisierung der islamistischen Bewegung in Iran". Papier präsentiert an der Konferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie, 12-14. September 2007.
  • 2007: "Islam in the world system". Papier präsentiert an der Konferenz The Regional and Local Shaping of World Society, an international conference of World Society Foundation, 26-27. Oktober 2007, Zürich.
  • 2005: Referat zum Thema Radical Islam in Iran: A world-system analysis am Zwölften Internationalen Kongress von DAVO (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient) - Hamburg, 27.-29. Oktober 2005.
  • 2005: Referat zum Thema The global context of the radical Islam in Iran an der Konferenz Muslim's experiences of globalization. 1-2.April 2005, Middle East Center for Peace, Georgia State University, Atlanta, USA.
  • 2004: Gastreferat zum Thema Kunst und Politik in der islamischen Welt: Umm Kolthum und der arabische Nationalismus an der Universität Zürich auf die Einladung des Ethnologischen Seminars der Universität Zürich, Dezember 2004.
  • 2004: Referat zum Thema Iranian Revolution of 1979: A macro-sociological analysis an der Nachwuchtsagung der Schweizerischen Asiengesellschaft in Cartigny bei Genf, Juni 2004.
  • 2004: Referat zum Thema Iranische Gesellschaft nach den Parlamentswahlen von 2004 an der Handelsschule KV Basel, Juni 2004.
  • 2002: Referat zum Thema Dialektik der Tradition und Moderne im Iran an der Universität Zürich auf die Einladung des Vereins Iranischer Akademiker/innen und Studierende in Zürich (VIAS), Okt. 2002.
Lehrveranstaltungen

Universität Zürich, Soziologisches Institut:

  • Vorlesung "Islam im Weltsystem", WS 2003/2004
  • Vorlesung "Nachholende Entwicklung in islamisch geprägten Gesellschaften", WS 2005/2006
  • Kolloquium "Islam in Europa", FS 2008
  • "Proseminar zur soziologischen Forschung", zusammen mit Prof. Dr. V. Bornschier und anderen Dozierenden, regelmässig in Sommersemestern, zum ersten Mal im SS 2005
  • Seminar "Praxiswerkstatt zur Unterstützung der Forschung", zusammen mit Prof. Dr. V. Bornschier und anderen Dozierenden, 2004-2008, regelmässig (jedes Semester)

Universität Zürich, Religionswissenschaftliches Seminar:

  • Seminar "Islam in Europa: Zur Genese eines Konfliktfeldes", HS 2010
  • Universität Zürich, Orientalisches Institut:
  • Sprachkurs "Persische Konversation ab 5. Semester (Diskussion aktueller gesellschaftlicher Fragen)", SS 2005
  • Universität Luzern, Soziologisches Seminar:
  • 2004-2008, Jahreskurs "Zur Praxis der empirischen Sozial- und Kommunikationsforschung I und II", zusammen mit anderen Dozierenden

Universität Bern, Institut für Soziologie:

  • Vorlesung "Von Marokko bis Indonesien: Sozialstruktur in islamisch geprägten Gesellschaften im Vergleich", FS 2009

Universität Basel, Orientalisches Seminar:

  • Kolloquium "Von der Herrschaft des Schahs zum Regime der Mullas: gesellschaftlicher Wandel in Iran im 20. Jahrhundert", WS 2006/2007

Universität Fribourg, Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit:

  • Zweisemestriges Seminar "Implikationen des Islam für Sozialpolitik und soziale Arbeit", WS 2005/2006 u. SS 2006
  • Proseminar "Soziale Lagen/Kulturelle Differenzen" (Schwerpunkt: Islam in Europa), HS 2007
  • Seminar (MA) "Minoritäten, Randgruppen, Subkulturen" (Schwerpunkt: Islam im Westen), zusammen mit Prof. Dr. Jocelyne Cesari (Universität Harvard), HS 2008
  • Workshop (MA): Islam in Europa, Inm Rahmen des Moduiles "Zenrtren der Weltgesellschaft", HS 2011
  • 2006-2012, regelmässig: Jahreskurs "Sozialforschung"
Öffentliche Auftritte / Medien
  • 2010: "Angriff auf das freie Denken: Wie das politisch-theologische Machtzentrum in Iran einen Philosophie-Kongress instrumentalisiert". NZZ, 12.11.2010, Ressort Feuilleton, S. 57.
  • 2009: "Das war eine Schule der Demokratie". TAZ, 16.07.2009, Ressort Kultur.
  • 2009: "Dreissig Jahre Revolution: Das sagen Iraner in der Schweiz". Sonntag, 26.03.2009, S. 15.
  • 2006: Podiumsgespräch zum Thema "Zeitgenössische Kunst in Iran", 26. Oktober 2006, Kunsthof Zürich, auf die Einladung der Zürcher Hochschule für Gestaltung und Kunst.
  • 2004: Interview beim Radio DRS2 ("Kontext") zum Thema Parlamentswahlen von 2004 im Iran, Februar 2004.